Bitte beachten Sie den rechtlichen Hinweis am Ende der Seite

.................................................................................................................

17.01.2011

Nachruf für Monika Kittler




Bild: Chiron Schule, Monika Kittler
Auf unserem Weg zu guten Homöopathinnen sind viele durch eine Lehrzeit bei Monika Kittler gegangen. In ihren Ausbildungs- und Supervisionsgruppen lernten wir schon vor vielen Jahren neuste Ansätze der Homöopathie in unserer Arbeit zu integrieren und immer auch an Arzneien jenseits des Repertoriums zu denken. Mit ihrer außerordentlichen Großherzigkeit konnten wir uns jederzeit an Monika wenden. Gern gab sie uns von ihrem Wissen weiter und lieh uns ihre Bücher. Durch Monikas offenes Wesen konnten wir uns in unserer therapeutischen Persönlichkeit und unserer  homöopathischen Entwicklung frei entfalten. Viele Schülerinnen Monika´s sind inzwischen selbst Dozentinnen oder Supervisorinnen für Homöopathie.

Monika begleitete viele von uns und unsere Familien homöopathisch stets mit großem Engagement. Dafür möchten wir ihr danken. 

Mit ihrer fortdauernden, großen Wissbegierde in Bezug auf Pflanzen, Pflanzenfamilien, Tiere und Mineralstoffe war Monika immer bemüht neue Erkenntnisse in ihre homöopathische Arbeit einfließen zu lassen und an uns weiter zu geben.

Sie las unsere C3-Verreibungen sehr gern und gab uns dafür viel Lob. Vor 14 Tagen schrieb sie in einer E - Mail, dass sie nun endlich, in Mexiko, nach vielen Jahren anstrengender Arbeit, die Zeit findet, einmal wieder solche Sachen, wie Verreibungsprotokolle durchzuarbeiten. Weiter schrieb sie, dass es ihr in ihrer Zweitheimat sehr gut geht, sie die Sonne sehr genießt und glücklich ist.

Ein unerklärlich, trauriger Schicksalsschlag hat Monika von uns gerissen und hinterlässt in uns allen eine große Leere. Am 04.03.2011 findet in Berlin eine Trauerstunde statt.